Milestones und Vorbereitungen die halbe Miete?

Die Katze war aus dem Sack. Die ersten Milestones werden gesetzt und Informationen werden gesammelt. Für Alle die nicht wissen um was es geht, schauen sich am besten noch einmal meinen vorherigen Beitrag an (Der Stein kommt ins Rollen).

Meine Frau, die Kinder und ich setzten uns in den vergangenen zwei Wochen immer wieder zusammen und haben ausgiebig über das Auswandern nach Amerika unterhalten. Wir sprachen über die Möglichkeiten und über einen groben zeitlichen Rahmen. Weiterhin haben wir uns für das Grobe erst einmal grundsätzliche Mistones gesetzt. Unser erster Gedanke war, dass unsere Kinder erst einmal hier in Deutschland ihre Schule zu Ende machen sollen, also bis einschließlich der 12. Klasse. Da unser Sohn derzeit die 7. Klasse besucht und unsere Tochter die 8. Klasse, sprechen wir noch von mindestens 5 bis 6 Jahren, bis meine Frau und ich auswandern und unsere Kinder dann hier studieren können. Mit Abschluss der 12. Klasse unseres Sohns Coll, wäre er nach deutschen Recht fast volljährig.

Der zeitliche Rahmen

Dieses war wohl ein Denkfehler unsererseits. Pustekuchen! Unsere Tochter Fio will nicht hierbleiben, sondern mit uns direkt in die USA gehen. Coll ist ebenfalls der gleichen Meinung, auch wenn er sich die Möglichkeit mit dem Studium in Deutschland offenlassen möchte. Aber dieses steht bei unserer Tochter absolut nicht zur Debatte. Fio möchte am liebsten direkt in den USA studieren. Nun gut. Sicherlich kommen wir den Wünschen unserer Kinder nach, schließlich betrifft Sie ja das auch und für die Familie ist es auch schöner, wenn wir allesamt zusammen auswandern.

Gut der erste zeitliche Rahmen steht fest. Innerhalb der nächsten fünf bis sechs Jahre wollen wir unser Vorhaben nun umsetzen. Mit diesem großzügigen Rahmen haben wir genug Zeit, uns auf das Projekt entsprechend vorzubereiten und uns ausgiebig zu informieren. Meine Frau Wendy möchte auf jeden Fall zuvor noch einen intensiven Sprachkurs in Englisch machen und ich werde wohl meine beruflichen Skills hier noch nachweislich verbessern, evtl. mit einem berufsbegleitenden Studium. Vielleicht schaffe ich ja sogar noch meinen Master, in der Hoffnung, dass dieses mir noch einen Pluspunkt mehr auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt gibt.

Milestones Englische-Sprache

Milestones Sprache

Leider hört man immer wieder oder sieht im TV (ja okay die Realität im Fernsehen ist eine andere), dass einige Auswanderer sich im Vorhinein nicht mit der Sprache aus Ihrem Wunschland befasst haben. Dadurch können schwere Hürden entstehen, welches teils nur kaum oder auch gar nicht gemeistert werden. Verstehen kann ich so etwas überhaupt nicht, eigentlich platzt mir dabei fast schon der Kragen. Ebenso bekomme ich die Krise, wenn Leute mit Migrationshintergrund in Deutschland schon seit einigen Jahren leben und diese kaum ein Wort unserer Landessprache verstehen können oder wollen.

Ich habe in meinem Studiengang früher jemanden kennenglernt, der damals erst ein knappes Jahr in Deutschland war und er sprach schon wirklich fließend Deutsch. Sachen, die er nicht verstand, hat er aus seiner Heimatsprache ins Englische übersetzt und dann teilweise erst ins deutsche, genauso umgekehrt. Eine Sprache zu lernen ist meiner Meinung nach wohl eher eine Willensfrage als eine Frage der Intelligenz.

Günstige Sprachkurse

Für den Sprachkurs hat sich meine Frau bei der VHS (Volkshochschule) in unserem Ort kundig gemacht. Mit ca. 50,00€ für 15 Doppelstunden ist das eine durchaus günstige Alternative, im Vergleich zu so manchen Sprachschulen. Angeboten werden die Kurse für Anfänger bis hin zum muttersprachlichen Gebrauch. Insgesamt werden hierzu sieben Kurse angeboten. Womit sich schon mal gut und gerne drei Jahre füllen lassen. Darüber hinaus gibt es auch einen Kurs für englische Konversation, wo man sein gelerntes immer wieder auffrischen kann. Ich finde das eine durchaus gute Sache, da ja schließlich die Einwanderung nicht direkt an der Sprache scheitern soll. Persönlich hält Wendy nicht viel von diesen Online Sprachkursen, da sie persönlichen Kontakt vorzieht und ihr das Erlenen der richtigen Aussprache und der Betonungen sehr wichtig ist, welches Sie in einem online Kurs wohl in diesem Umfang nicht erlernen würde.

Ich selbst würde mein berufsbegleitendes Studium ebenfalls teils in der englischen Sprache machen, um auch so in der Sprache zu bleiben. Hinzu kommt, dass mir der Part mit dem wirtschaftlichen Englisch sehr wichtig ist.

Wie bereitet oder wie habt Ihr Euch auf Eure neue Landessprache vorbereitet? Schreibt es uns doch einfach mal in den Kommentaren.

Milestones Visum

Neben der Sprache, stehen natürlich noch viele andere Dinge im Raum. Zu einem das Visum, mit welcher Art von Visum kann ich dauerhaft in den Staaten bleiben? Wie bekomme ich welches? Hierzu haben wir einige Recherchen betrieben und haben uns in vielerlei Hinsicht schlau gemacht. In unserem Blog werden wir Euch demnächst die unterschiedlichen VIsa vorstellen. Einschließlich der sogenannten Green Card (United States Permanent Resident Card – Form I-551) und wie man diese bekommen kann. Hier führen sprichwörtlich viele Wege nach Rom und das teilweise mit einem überschaubaren Kostenaufwand.

Milestone Visum Green Card

Green Card

Wir persönlich möchten den Weg über die Green Card Lotterie ein bis zweimal probieren. Was es hier zu beachten gilt und welche Fristen einzuhalten sind, werden wir ebenfalls in einem gesonderten Beitrag hier veröffentlichen. Vielleicht eines vorweg, so kostenlos wie die meisten es behaupten ist die Green Card gar nicht. Hier steckt der Teufel im Detail.

Welches Visum habt Ihr für Eure Auswanderung in Betracht gezogen? Schreibt es uns doch einfach mal in den Kommentaren.

Milestones Beruf und Arbeit

Die ersten Gedanken hingen jedoch nicht nur bei der Sprache und dem Visum fest. Vielleicht klingt das für den Einen oder Anderen jetzt als sehr verfrüht, jedoch haben wir uns bereits jetzt schon einmal Gedanken zu den Themen wie Arbeit, Wohnung, Auto, Studium der Kinder gemacht. Zum Thema Arbeit, das amerikanische System ist durchaus nicht vergleichbar mit dem Deutschen. Kündigungsfristen, Urlaub, Krankengeld, ganz geschweige Kranken- oder Sozialversicherungen sind in Amerika ein Fremdwort oder teils nur eine Randerscheinung. Ich finde es wichtig zu wissen, was auf einem zukommt und wie meine beruflichen Chancen in Übersee sind. Gut zu wissen ist zum Beispiel, welche Ballungsgebiete gibt es für eine entsprechende berufliche Qualifikation? Welche Karrieremöglichkeiten gibt es? Wie hoch ist der Verdienst? Welche Benefits sind üblich? Wie kann ich mich hier schon auf die neue Arbeitswelt vorbereiten.

Milestones Haus und Wohnung

Aber auch Fragen, wie teuer sind Wohnungen bzw. Häuser? Wie groß sind die Entfernungen zwischen den einzelnen Städten? Tipp: Die Entfernungen in den USA sind durchaus nicht zu unterschätzen, mal eben von Miami Beach nach New York mit dem Auto ist nicht. Es sei denn man hat die nächsten 20 Stunden nichts vor und man möchte das Auto mal für 1.300 Meilen (ca. 2.100 km [1 Meile entspricht 1,60934km]) bewegen. Wohl gemerkt das ist Angabe für eine einfache Strecke. Für Hin und Rückfahrt kann man ohne Pause, ohne Stau etc. schon mal gut zwei Tage einplanen. Darüber hinaus haben wir uns schon einmal einen kleinen Überblick über das amerikanische Bildungssystem verschafft, sowie über Studienmöglichkeiten und Kosten.

Milestones Finanzen

Im Zuge dieses groben Überblicks haben wir schon einmal ein Gefühl bekommen, welche finanziellen Reserven man durchaus einplanen muss. Ganz ehrlich, ich bin froh, dass wir noch einen Zeitraum von gut fünf bis sechs Jahren vor uns haben. Damit wird vieles realistischer und auch machbarer. Selbst wenn man einmal davon ausgeht, dass man in seiner neunen Wahlheimat erst sehr spät einen neuen Job bekommt.

Informationen sammeln und verarbeiten

Wendy und mir rauchen jetzt erstmal die Köpfe. Derzeit sind wir dabei alles für uns erst einmal zu sortieren und zu gliedern. So, dass wir Punkt für Punkt durchgehen können und wissen mit was wir in etwas zu rechnen haben. Bitte habt Verständnis, wenn wir hier und jetzt nicht alle unsere Ergebnisse unserer Recherchen auflisten können. Die Informationsflut ist grade zu gewaltig. Um dieses hier aufzulisten würde jeglichen Rahmen sprengen. Im Laufe unserer Zeit werden wir zu vielen hier genannten Unterpunkten noch mal einen Extrabeitrag verfassen und euch einige nützliche Tipps und Links geben, wo Ihr Euch mit Extrainformationen versorgen könnt.

Neue Wege gehen

Eines wissen wir jedoch jetzt. Damit wir unser Ziel erreichen können, müssen wir die eine oder andere Umstellung in Kauf nehmen. Das soll gar nicht so negativ klingen wie es jetzt hier steht. Einige Umstellungen sind so oder so denke ich überfällig oder wirken sich positiv auf uns aus. In einem sind wir uns jedoch alle einig, Neuanschaffungen werden so gut wie möglich vermieden.

Bis neulich…
Eure Wendy & Bob

USA-City-Green Card Lotterie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.